>

Vernetzung von Schule und Wirtschaft – ein zweiter Partnerbetrieb für das GA

Am 24. November 2011 hat das GA mit der Sparkasse Lünen eine Kooperation vereinbart. Damit haben wir nun einen zweiten offiziellen Partnerbetrieb.

Gerade die Berufsbilder im Bankenwesen sind bei unseren Schülerinnen und Schülern seit jeher sehr beliebt, so z.B. die Ausbildung zur Kauffrau/zum Kaufmann für Versicherungen und Finanzen oder die klassische Ausbildung als Bankkauffrau/Bankkaufmann. Im Rahmen der Bildungsarchitektur der Sparkassen-Finanzgruppe gibt es im Anschluss an die Berufsausbildung eine Vielzahl von Fortbildungs- und Studienmöglichkeiten, die Voraussetzung für verschiedene Positionen - insbesondere für Führungsaufgaben - sind.

 

In der Vergangenheit haben wir bereits verschiedentlich bei Einzelveranstaltungen mit der Sparkasse erfolgreich kooperiert, sodass wir uns von einer fest gegründeten Partnerschaft weitere vorteilhafte Entwicklungen für beide Seiten versprechen. Zum Auftakt haben bereits eintägige Lehrerbetriebspraktika stattgefunden, im Rahmen derer sich Kolleginnen und Kollegen der Fachschaften Mathematik, Informatik und Sozialwissenschaften vor Ort über fachliche Anbindungs- und Kooperationsmöglichkeiten informiert haben. Eine von Herrn Reimann im Fach Sozialwissenschaften gegründete Schülerfirma wird ebenfalls von der Sparkasse betreut. Darüber hinaus bietet die Ausbildungsleiterin Christiane Rautert gemeinsam mit ihrer Kollegin Martina Siwek regelmäßig Bewerbertrainings und Assessmentcenter für unsere Schüler/innen in unterschiedlichen Jahrgangsstufen an. Diese Veranstaltungen finden entweder im GA oder in den Räumen der Sparkasse statt.

 

Insgesamt stellen Lern- und Betriebspartnerschaften eine wichtige Möglichkeit praxisnahen Unterrichts dar bzw. bieten sie unseren Schüler/innen die Möglichkeit, sich vor Ort über die Anforderungen in der Berufswelt zu informieren und darin erste Erfahrungen zu sammeln. Damit ist auch ein Beitrag geleistet zur Reduktion der in Deutschland hohen Abbrecherzahlen zu Beginn von Studium und Ausbildung. Durch den lokalen Bezug lernen die Schüler/innen zudem, welche beruflichen Möglichkeiten ihnen die Region bietet und an welchen Stellen
z. B. ein Studium sinnvoll und erforderlich ist.

 

Kirsten Boriesosdiek, Koordination Partnerschaft Schule und Betrieb

© 2017 Gymnasium Altlünen. Alle Rechte vorbehalten.