>

Organisator Gehrmann sichtlich zufrieden

 

Die Lüner Schul-Schach-Stadtmeisterschaften war mit 140 Meldungen wieder ein großer Erfolg. In dem Gemeindehaus Herz Jesu fanden diese in diesem Jahr statt. „Insgesamt ein harmonischer und toller Ablauf“, freute sich auch Karl-Heinz Gehrmann, Mitorganisator der Meisterschaften.

In der Wettkampfklasse I setzte sich Daniel Dunschke vor Simon Eschmann und Timo Frommann (alle Stein-Gymnasium) durch. In der Klasse II und III siegte Birk Sieber von der Berufsschule vor Kamil Podgorny (Realschule Altlünen) und Niklas Baca (Gymnasium Altlünen).

Spannend wurde es auch in der Wettkampfklasse III. Diese dominierte am Ende Marcel Nagel vor Leander Grötken und Matthias Bordan (alle Gymnasium Altlünen). Bei den Grundschülern erkämpfte sich Erdogan Seref von der Osterfeldschule den Sieg. Auf Platz zwei landete Dominik Cirillo (Matthias-Claudius). Dritter wurde Salih Yusan (Viktoria). Den Pokal für die beste Grundschule ging in diesem Jahr an die Viktoriaschule, die damit die Gottfried-Schule ablöst.

Das Gymnasium Altlünen freut sich bei den Älteren über den Wanderpokal. Dieser wurde von Gehrmann persönlich gestiftet. Zuvor hatte das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium diesen gewonnen.

Die Lüner Schul-Stadtmeisterschaften standen unter der Schirmherrschaft von Dr. Wiefelspütz, der aber aufgrund seines Aufenthaltes in Berlin nicht die Siegerehrung vornahm. Ihn vertrat Landtagsabgeordneter Rainer Schmelzer (SPD), der die Pokale verteilte. Die Schirmherrschaft für die Schul-Stadtmeisterschaften steht in Verbindung mit den Schachfreunden Lünen und dem Rektor der Osterfeld-Schule Rolf Kunze.

 

Quelle: Ruhrnachrichten

© 2017 Gymnasium Altlünen. Alle Rechte vorbehalten.