>
Unbenannt
Deutsch-polnische Freundschaft


Nordlünen. Bereits zum achten Male besuchte im vergangenen Monat eine Schülergruppe des 9. Jahrganges des Gymnasiums Lünen-Altlünen ihre Partnerschule im oberschlesischen Bogacica in der Nähe von Kluczbork.
Da die Lüner Schüler und Schülerinnen schon weit im Vorfeld der Fahrt mit ihren polnischen Partnern über whatsapp Kontakt aufgenommen hatten, war die Freude umso größer, ihre Freunde im entfernten Polen nun ganz persönlich kennenzulernen. Im gemeinsamen Tanzen während eines Discoabends oder gemeinsamer Erlebnisse beim Eislaufen, Fußballspielen, Klettern oder Bogenschießen kam man sich schnell näher und zahlreiche Freundschaften wurden geschlossen.
Neben sportlichen Aktivitäten spielte auch vor allem das interkulturelle Lernen für die Lüner Gymnasiasten eine große Rolle. So lernten die Schüler und Schülerinnen im gemeinsamen Unterricht mit ihren Partnern den Alltag an der polnischen Schule kennen und wurden sich auch der Unterschiede des Lebens in einem Dorf wie Bogacica und ihrem Leben hier in Lünen bewusst. Bei einem Besuch in Oppeln besuchte die Gruppe das „Museum des polnischen Liedes“. Hier gefielen den Schülern besonders die computergesteuerten Darbietungen der musikalischen Entwicklungen von Pop und Rockmusik unseres Nachbarlandes. Interessant für die Schüler war auch ein Vortag über die technische Entwicklung von Speichermedien in den letzten Jahrzehnten.
Bei einem geführten Rundgang durch Bogacica wurde neben der imposanten Basilika auch das von der deutschen Minderheit aufgebaute kleine Dorfmuseum besucht. Hier lernten die Lüner Schüler zusammen mit ihren polnischen Freunden Wissenswertes über die wechselhafte deutsch-polnische Geschichte Oberschlesiens und die Lebensbedingungen der Menschen vergangener Zeiten.
Da die Lüner Gymnasiasten in den Familien ihrer polnischen Gastgeber untergebracht waren, lernten sie die Gastfreundschaft ihrer Gastgeber schnell kennen und schätzen. Gemeinsame Aktivitäten in den jeweiligen Familien führten einzelne Schüler unter anderem nach St. Annaberg, Oppeln oder Kattowitz. Eine Sprachbarriere bestand übrigens kaum, da im Oppelner Bereich Oberschlesiens noch zahlreiche Einwohner deutsch sprechen können und auch die deutsche Sprache am Gymnasium von Bogacica unterrichtet wird.
Schon jetzt freuen sich die Schüler und Schülerinnen auf den Gegenbesuch ihrer polnischen Freunde und Freundinnen, der voraussichtlich im Mai nächsten Jahres stattfinden wird.
Begleitet wurden die 14-köpfige Lüner Schülergruppe von ihren beiden Lehrern Annette Zimmermann und Udo Bröker.
Das deutsch-polnische Austauschprojekt zwischen beiden Schulen wird vom „Deutsch-Polnischen Jugendwerk“ unterstützt. .
Foto und Text: U. Bröker
© 2017 Gymnasium Altlünen. Alle Rechte vorbehalten.