>

Jahresterminplan

Abiturienten des Gymnasiums Altlünen feierten im Maximilianpark Hamm

Ein großer Abi-Ball krönte am Freitag in der ehrwürdigen Werkstatthalle des Maximilianparks Hamm die Schulkarriere von 93 Abiturienten des städtischen Gymnasiums Altünen.

Das Motto lautete „AbiZero – Das Leben, wie es sein sollte!“ Neben selbst komponierten Songs, Mathe-Quiz und einer filmischen Hommage an den letztjährigen Gewinn des Jugend-Theaterfestival zählten auch Grußworte etwa von Schulleiter Dr. Norbert Ingler zum Programm.

Er sprach über die unglaubliche Speicherkapazität des Gehirns. Auch Schuldezernent Horst Müller-Baß gratulierte.

Perfektes Styling waren bei der Verabschiedung der Abiturientia Pflicht und Kür. High Heels und tolle Kleider für die Damen, Lackschuhe und elegante Anzüge nebst Krawatten oder Fliegen für die Herren beherrschten statt Sneakers und Jeans das Bild.

Einer der Höhepunkte war neben der Zeugnisvergabe die Verleihung der mit der 1000 Euro dotierten Lippe-Medaille an Nina Kristin Kotissek.

Sie schaffte die Traumnote 1,0 und wurde dafür von Andreas Riepe (Ringhotel Am Stadtpark) geehrt, der damit einen finanziellen Beitrag zur  Förderung der Abiturbesten  leistete.

Stephanie Schulz und Muriel Werthebach schafften ihr Abi mit 1,2.

Quelle: Ruhr Nachrichten

© 2017 Gymnasium Altlünen. Alle Rechte vorbehalten.